Die Cranio-Sacral Therapie ist eine in den 70er Jahren des vorherigen Jahrhunderts von Dr. John Upledger entwickelte Behandlungsmethode, welche mit sanftem Druck an Schädelknochen, dem Kreuzbein und an weiteren zentralen und individuell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmten Stellen des Körpers arbeitet. Über ein leichte, achtsame Berührung stimmt sich der Therapeut auf den Klienten ein und unterstützt ihn, sowohl auf der körperlichen, als auch auf der seelischen Ebenen zu seinem ursprünglichen Gleichgewicht zurückzufinden.

Durch die enge Verbindung zwischen Craniosacralen System und Zentralem Nervensystem ergibt sich ein breites Anwendungsspektrum für diese Behandlungsmethode.
Da das Vorgehen in der Cranio-Sacral Therapie systemorientiert ist und in den Behandlungen die Verbindung des Menschen zu seinen eigenen Ressourcen hergestellt wird, ist sie für jeden, der von den alltäglichen Anforderungen Abstand gewinnen und einen veränderten Blickwickel sucht, geeignet.

Die Cranio-Sacral Therapie wird häufig angewendet bei chronischen Wirbelsäulenbeschwerden, Kopfschmerzen, Migräne, Tinitus, in Stresssituationen sowie Erschöpfungszustände.

Diese Methode ist nicht wissenschaftlich nach den Maßstäben der Schulmedizin erwiesen. Es kann dazu auch Gegenmeinungen geben.

Literaturliste:

Auf den inneren Arzt hören. John E. Upledger
Das Wunder der sanften Berührung. Irena M. Schikora-Kiefer

zurück zur Übersicht portfolio_cranio_450x653